Fussdeformitäten

Plattfuss
Plattfuss
Hohlfuss
Hohlfuss

Ursachen
Es gibt verschiedene Arten von Fussdeformitäten, unter anderem den Hohlfuss und den Plattfuss.

Hohlfuss
Sehr häufig ist diese Fussform vererbt. Wenn zusätzlich Zehendeformitäten vorhanden sind kommt als Ursache eine Muskel- oder Nervenerkrankung in Betracht. Mit Masseinlagen können Druckstellen entlastet werden.

Bei rascher Zunahme der Deformität und/oder bei Einschränkung der Gehfähigkeit sollte ein chirurgischer Eingriff in Erwägung gezogen werden. Chirugische Fusskorrekturen

beinhalten:
– Osteotomien (Knochendurchtrennung)
– Arthrodesen (Gelenkversteifungen)
– Sehnentransfers

Plattfuss
Das Längsgewölbe sinkt ein, die Ferse dreht sich nach aussen. Der Plattfuss kann unter anderem durch eine starke Verkürzung der Unterschenkelmuskulatur und schwache Bänder und Kapseln am Fuss bedingt sein.

Beim Erwachsenen kann eine Teilruptur oder eine vollständige Ruptur der Tibialis posterior Sehne eine schmerzhafte Plattfussdeformität verursachen.

Symptome
Schmerzen und Schwellung unterhalb des Innenknöchels.

Therapie
Die Therapie der Sehnenscheidenentzündung der Tibialis posterior Sehne sollte rasch und konsequent erfolgen um einen Sehnenriss zu vermeiden: Entlastung, Einlagen, feste und stabile Schuhe, entzündungshemmende Umschläge, eventuell sogar Ruhigstellung im Gips.

Operation
In den meisten Fällen ist eine gelenkerhaltende Korrektur des Rückfusses möglich. Im Falle einer ausserordentlich gravierenden Deformation oder bei bereits fortgeschrittener Arthrose wird der Fuss durch Versteifung einzelner Gelenke korrigiert und stabilisiert.